Aktuelles

Auszubildendenzahl bei Sommerlad in Gießen kontinuierlich hoch

Auszubildendenzahl bei Sommerlad in Gießen kontinuierlich hoch
2016 beginnen 28 Berufseinsteiger ihre überbetriebliche Ausbildung in der Unternehmensgruppe

„Bei Sommerlad erwarten Sie viele Möglichkeiten während Ihrer Ausbildungszeit“, versprach Frank Sommerlad, Geschäftsführer der Möbelstadt Sommerlad, den neuen Auszubildenden beim diesjährigen Azubi-Empfang. 1930 gegründet, liegt das dynamische, mittelständische Unternehmen seit 85 Jahren fest in Familienhand.

28 junge Frauen und Männer beginnen dieser Tage ihre berufliche Laufbahn in der Sommerlad-Unternehmensgruppe. Insgesamt zehn Ausbildungsberufe und ein dualer Studiengang des StudiumPlus-Programmes, in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), standen zur Auswahl. Zwei bis drei Jahre dauert hier der Weg zu Berufen wie Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Informatikkaufmann/-frau, Gestalter/-in für visuelles Marketing, Raumausstatter/-in, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist/-in, Holzmechaniker/-in oder zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice. Drei StudiumPlus-Studenten im Studiengang Mittelstandsmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Arts und zwei kaufmännische Jahrespraktikant vervollständigen die Reihen der Berufseinsteiger. „Wir investieren gerne in Sie und hoffen, dass Sie uns genauso viel zurückgeben“, ergänzte Philine Knapp und verdeutlichte zusammen mit Reimund Griebel, welche Erfolgs- und Aufstiegsmöglichkeiten sich innerhalb der Unternehmensgruppe ergeben können.
Über 1.300 Ausbildungsinteressierte bewerben sich jährlich, die daraus ausgewählten Auszubildenden haben bei einem erfolgreichen Abschluss eine gute Chance auf Weiterbeschäftigung und Karriere in ihrem Ausbildungsbetrieb. „Ergreifen Sie Ihre Chance und nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand“, gab Frank Sommerlad den Auszubildenden als Rat mit auf den Weg. Mit einer Gesamtzahl von 85 Auszubildenden und sieben StudiumPlus-Studenten unterstreicht die starke Sommerlad Unternehmensgruppe mit knapp 650 Mitarbeitern einmal mehr ihre Stellung als einer der größten Ausbilder im Handel in der Region sowie die Überzeugung, in die eigene Fachkräftesicherung zu investieren.

Bild (Quelle: Möbelstadt Sommerlad):

Janina Abel, Julia Born, Gülistan Celik, Chris Cromm, Torben Czyzykowski, Semra Esmer, Damon Farmani, Artur Gebert, Isabel Gomez Riesco, Kristin Hölzel, Merve Karaca, Julia Koprek, Justine Lenz, Justin Ott, Serpil Özcelik, Marc Pfeffer, Lukas Rathgeb, Janina Reinhardt, Kim-Lea Sandhofen, Tristan Schömann, Steven Terry, Sven Boris Thiel, Pierre Voß und Annuschka Wiessner wurden zum Start in ihre Ausbildung in der Sommerlad-Gruppe von Geschäftsführer Frank Sommerlad (links), Ausbildungsbetreuerin Philine Knapp (vorne links) und dem Leiter des Personalservice Reimund Griebel (hinten rechts) in Empfang genommen. Es fehlte: Maria Kromm.

« zur Übersicht