Aktuelles

15 und 30 Jahre Möbelstadt Sommerlad

15 und 30 Jahre Möbelstadt Sommerlad 15 und 30 Jahre Möbelstadt Sommerlad 15 und 30 Jahre Möbelstadt Sommerlad 15 und 30 Jahre Möbelstadt Sommerlad
Der Standort in Gießen feiert 15-jähriges Bestehen, in Petersberg sind die Einrichtungsspezialisten bereits seit 30 Jahren ansässig

„Wenn’s einer hat, Möbelstadt Sommerlad.“ In den letzten 85 Jahren hat sich aus der Schreinerwerkstatt von Rudolf Sommerlad eines der größten Einrichtungshäuser Hessens an mehreren Standorten entwickelt. Unter der Leitung von Frank Sommerlad, Enkel des Unternehmensgründers, liegen die Geschicke des Traditionsunternehmens nach wie vor fest in Familienhand. Die Einrichtungshäuser in Petersberg und Gießen feiern in diesem Jahr 2016 ihr 30- und 15-jähriges Bestehen.

Im Frühjahr 1986 übernahmen die Einrichtungsspezialisten in Osthessen das ehemalige Möbelhaus „Wohn Link“ und schufen dort die heutige Möbelstadt Sommerlad in Petersberg/Fulda. 2013 wurde das Einrichtungshaus mit einem Erweiterungsbau in der Schlafzimmerabteilung vergrößert und durch eine Boxspringbetten-Abteilung ergänzt. Gleichzeitig wurde mehr Platz für die Matratzenabteilung geschaffen. Auch die Küchenabteilung im dritten Obergeschoss wurde 2013 umgebaut, um den Kunden weiterhin attraktive Ausstellungsstücke präsentieren und mehr Auswahl bieten zu können. „Wir sind zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr mit Elan und Tatkraft den geplanten Neubau in Künzell vorantreiben können“, so Frank Sommerlad.

Die Idee für den Neubau im Schiffenberger Tal wurde bereits 1994 geboren. „Unsere Ausstellung am Flutgraben ist mit der Zeit einfach zu eng geworden. Als die einstige Gail-Tagebaufläche auf dem Grundstücksmarkt angeboten wurde, ist der Umzug für uns schließlich konkret geworden", blickt der heutige Geschäftsführer Frank Sommerlad zurück. Und dann ging alles rasend schnell. Binnen sechs Monaten entstand in der Pistorstraße ein attraktives Einrichtungshaus mit 32.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche samt Hochregallager. 2012 wurde die Möbelstadt Sommerlad im Schiffenberger Tal mit einem Erweiterungsbau im dritten Obergeschoss ergänzt. Damit vergrößerte sich die Verkaufsfläche um weitere 1.500 qm auf insgesamt 33.500 Quadratmeter. Im Spätsommer 2012 konnte die vollständig sanierte und modernisierte dritte Etage neu eröffnet werden. Seit 2011 begeistert zusätzlich das Restaurant „rudolf“ die Kunden der Möbelstadt  Sommerlad mit Live-Cooking-Stationen und mit der Kochschule „rudolf“ im 3. Obergeschoss, die für viele Veranstaltungen genutzt wird.

„Wir sind stolz darauf, diese ganz besonderen Geburtstage mit unseren Kunden in der Region Fulda und Gießen feiern zu dürfen“, freut sich Frank Sommerlad. „Dieser Erfolg über einen solch langen Zeitraum ist uns nur möglich, weil uns so viele Kunden über all die Jahre die Treue gehalten haben. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, Arbeitsplätze zu sichern und unserer Unternehmensgruppe so viele erfolgreiche Geschäftsjahre zu bescheren. Aus diesem Grund möchten wir uns ganz herzlich bedanken und ausgiebig mit unseren Kunden feiern“, so Frank Sommerlad.

Wer die Ausstellungsflächen der Möbelstadt Sommerlad kennt, der weiß: Seit über 85 Jahren bieten die Einrichtungsspezialisten alles rund ums Wohnen an. Ob Wohnzimmer, Polstermöbel, Schlafzimmer, Kleinmöbel und Garderoben, Babyausstattung, Küchen sowie eine große Auswahl an Heimtextilien, Geschenkartikel, Leuchten und vieles, vieles mehr – das Sortiment des Einrichtungshauses ist breit gefächert und spricht jeden Geschmack an. Auch personell ist die Sommerlad-Unternehmensgruppe bestens aufgestellt: 230 Mitarbeiter und 30 Auszubildende sind tagtäglich am Standort Gießen engagiert, 128 Mitarbeiter und 23 Auszubildende kümmern sich in Petersberg darum, dass  die Kunden auch in den nächsten Jahren mit Vergnügen in der Möbelstadt Sommerlad einkaufen können.

Bilder:

(1) Geschäftsführer Frank Sommerlad
(2) Die Möbelstadt Sommerlad am Standort Schiffenberger Tal
(3) Die neue „Möbelstadt Sommerlad“ in Künzell
(4) Damals wie heute das große Plus von Sommerlad: persönliche Beratung



« zur Übersicht