Aktuelles

30 Jubilare der Sommerlad-Gruppe geehrt

30 Jubilare der Sommerlad-Gruppe geehrt
Besonderes Jahr für Mitarbeiter und Unternehmen

Gießen und Petersberg/Fulda • Es ist stets ein besonderer Abend, wenn einmal im Jahr die Jubilare der Sommerlad-Gruppe zusammen kommen. Geschäftsführer Frank Sommerlad lässt es sich nicht nehmen seinen Mitarbeitern stets persönlich zu gratulieren, gemeinsam an besondere Momente zurück zu denken und gerne die eine oder andere Anekdote zum Besten zu geben. Auch für das Unternehmen ist es ein besonderes Jahr: Seit 85 Jahren widmen sich die Familie Sommerlad und die fast 700 Mitarbeiter mit Herz und Hand den Wünschen ihrer Kunden rund um das Thema Wohnen.

Hausverwaltung, Werbeabteilung, Logistik, Einkauf und Verkauf – aus allen Bereichen stammen die sechs Jubilare, für die die ersten zehn Jahre in der Sommerlad-Gruppe wie im Flug vergangen sind. Darunter sind zwei ehemalige Auszubildende, die nun als Teamleiter Führungsqualität beweisen. „Logistik stellt sich jeder so einfach vor, dabei sind die Aufgaben dort sehr komplex und anspruchsvoll“, erinnert Frank Sommerlad. Gutes Augenmaß und Flexibilität gehören zum Alltagsgeschäft. So auch bei Michael Schmidt, der bereits seit 20 Jahren im Unternehmen ist. Er ist der „Troubleshooter“ – der Mann für knifflige Aufgaben, die viel Geduld und Fingerspitzengefühl erfordern. Diese Kompetenzen gibt er stets mit Freude an den Nachwuchs weiter. Wie Schmidt sind auch Horst Reich, Petra Jaschiniok, Norbert Kramer und Hans-Mario Platz schon 20 Jahre Teil der Sommerlad-Gruppe.

Ebenfalls seit 20 Jahren dabei sind Carsten Hering und Hans-Guenther Ganser. Hering, zunächst als Center Manager in Wettenberg eingesetzt, wechselte später in die Produktassistenz und baute zusammen mit Frank Sommerlad den Mitnahme-Bereich auf. Das Konzept der „College Boys“ hatte Erfolg, heute leitet Carsten Hering den Einkauf des gesamten Mitnahme-Bereiches. Hans-Guenther Ganser gilt als der Ruhepol im Unternehmen, der alles erdet und einfach mit anpackt, wo er gebraucht wird. Der Leiter des Sommerlad-möbel-outlets kennt alle Bereiche des Unternehmens wie seine Westentasche und hat sich mit seiner Persönlichkeit und seinem Erfahrungsschatz unentbehrlich gemacht.  
Fünf Jahre länger sind sieben Kolleginnen und Kollegen dabei, darunter Regina Benedikt, die nach ihren Anfängen in der Finanzbuchhaltung zur Produktassistenz wechselte sowie Birgit Herzau und Susanne Fay, die ihr Berufsleben noch in der „Holzbude“ in der Bahnhofstraße begannen.

Auf 30 Jahre im Unternehmen schauen Michael Goldbach, Willi Loos und Peter Otto zurück. Loos organisierte als Projektleiter im IT-Bereich unter anderem die Warenwirtschaft und die Lagersteuerungssoftware. Mit Peter Otto feiert in Petersberg ein äußerst vielseitiger und loyaler Mitarbeiter Jubiläum. Seit 1985 ist er im Unternehmen tätig, ein Jahr später übernahm er die Hausleitung am Standort Petersberg. Schon dreimal wurde er in den Ruhestand verabschiedet, dennoch steht er seit sieben Jahren den Auszubildenden in Petersberg in jeder Situation mit seinem großen Erfahrungsschatz und Fachwissen zur Seite.

Aus den ursprünglich geplanten zwei Jahren, die Christine Schoefl als „Kindermädchen“ im Haushalt der Familie Sommerlad bleiben wollte, sind inzwischen 35 Jahre geworden. Ob es nun an ihrer herzlichen Persönlichkeit, ihrem eisernen Willen oder den hervorragenden Kochkünsten liegt – Christine Schoefl ist längst ein Teil der Familie geworden. Auch Raumausstatter Klaus Joachim Wende, der „Gardinen-Obermann“, feiert sein 35-jähriges Arbeitsjubiläum. Seit seiner Zeit als Lehrling steht Wende den Kunden mit Geschmack und handwerklichem Geschick mit Expertenrat zur Seite. Ebenso lange wacht Hans-Jürgen Moyses in der Logistik in Wettenberg mit Argusaugen über die Fahrtüchtigkeit und Sicherheit aller Unternehmens-Fahrzeuge. „Eigentlich ist es gar nicht mein Fuhrpark, sondern sein Fuhrpark“, schmunzelt Frank Sommerlad. In der Werkstatt hat jede Schraube ihren festen Platz, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Engagement – auch außerhalb des eigentlichen Aufgabenfeldes – gehören für Moyses zum guten Ton. 
Ganze 40 Jahre Teil der Sommerlad-Gruppe ist Joanna Trechsler. Früher kümmerte sie sich um den reibungslosen Ablauf und die Planung der Touren, heute ist sie die „gute Seele“ der Poststelle und Materialverwaltung. Nach über 39 Jahren tauscht Ulrich Hellmann die Schreinerei im Logistikzentrum Wettenberg gegen mehr Zeit für Reisen und sein politisches Engagement. Walter Sacher feiert nach fast 49 Jahren den Abschied von der Sommerlad-Gruppe. Als Allrounder geschätzt, fungierte der Fußball-Fan immer als Bindeglied zwischen der EDV und dem Einkauf.

Karsten Simon, Betriebsrat in Petersberg, fasst die Verdienste der Jubilare mit einem Wort zusammen: Erfolg. Mit Energie, einem raschen Reaktionsvermögen, Freude an ihrer Arbeit, mit Organisationstalent, Liebe und Gewinn, haben sie die Sommerlad-Gruppe entscheidend geprägt. „Hier werden nicht nur Jubiläen, sondern auch Loyalität und Treue geehrt. Das ist nicht überall die Regel und dafür bedanken wir uns“, so Simon.


Foto: Uwe Haberer, Kerstin Walter, Nicole Edelkraut, Vahdettin Celik, Maria Seitz und Nurdogan Yildirim wurde zum 10-jährigen Jubiläum gratuliert, Michael Schmidt, Horst Reich, Petra Jaschiniok, Norbert Kramer, Hans-Mario Platz, Carsten Hering und Hans-Guenther Ganser zum 20-Jährigen sowie Hartmut Ilge, Regina Benedikt, Susanne Fay, Anja Hohage, Birgit Herzau, Mario Reisinger und Andreas Schmidt zum 25-jährigen Jubiläum. 30-jähriges Jubiläum feierten Willi Loos, Michael Goldbach und Peter Otto, 35-Jähriges feierten Hans-Jürgen Oestreich, Christine Schoefl, Klaus Joachim Wende und Hans-Jürgen Moyses und zum 40-jährigen Jubiläum wurde Joanna Trechsler gratuliert. Ihren Abschied aus der Sommerlad-Gruppe feierten Walter Sacher und Ulrich Hellmann.

« zur Übersicht